Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.08.2016

18:30 Uhr

Deutsche Bank und Commerzbank

Frankfurter Planspiele

VonMichael Maisch, Yasmin Osman, Daniel Schäfer

PremiumDeutsche-Bank-Chef Cryan und Commerzbank-Boss Zielke haben über eine Fusion beider Geldhäuser gesprochen. Ein Bankengigant hätte viele Vorteile, auch für die deutsche Wirtschaft. Doch das Projekt ist gestoppt – vorerst.

Banken im Umbruch

Die Chefs von Deutsche Bank und Commerzbank im Interview

Banken im Umbruch: Die Chefs von Deutsche Bank und Commerzbank im Interview

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtDie Gespräche waren akribisch vorbereitet: Anfang August trafen sich Deutsche-Bank-Chef John Cryan und Commerzbank-Boss Martin Zielke, um über die Zukunft der beiden größten deutschen Banken zu beraten. Als Antwort auf Nullzinsen, harte Regulierung und neue Wettbewerber diskutierten die Topbanker eine Fusion beider Häuser, erfuhr das Handelsblatt aus Finanzkreisen.

Auf der Handelsblatt-Tagung „Banken im Umbruch“ bestätigte Cryan am Mittwoch den Konsolidierungsbedarf im deutschen Bankensektor. „Wir brauchen weitere Zusammenschlüsse – auf nationaler Ebene, aber auch über die Landesgrenzen hinweg“, betonte der Brite. „Nur dann können wir international mithalten.“ Die „Kleinstaaterei“ in Europa müsse ein Ende haben. Wie Cryan ist auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×