Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.07.2015

15:26 Uhr

Deutsche-Bank-Verfahren in München

Kommt der Bankenschreck, wird es laut im Saal

VonKerstin Leitel

PremiumIm Prozess gegen Top-Manager der Deutschen Bank muss Richter Guido Kotschy als Zeuge aussagen – der Richter, vor dem die Angeklagten gelogen haben sollen. Es wird schnell laut im Gerichtssaal.

Guido Kotschy führt häufig selbst in Richterrobe den Vorsitz - heute musste er selbst als Zeuge vor dem Landgericht München aussagen. dpa

Richter als Zeuge

Guido Kotschy führt häufig selbst in Richterrobe den Vorsitz - heute musste er selbst als Zeuge vor dem Landgericht München aussagen.

MünchenZackigen Schrittes betritt Guido Kotschy am Mittwochmorgen den Gerichtssaal im Münchener Strafjustizzentrum. Im dunklen Anzug, einen schwarzen Rucksack in der einen, einen dicken Aktenordner in der anderen Hand. Der Richter am Oberlandesgericht München muss an diesem heißen Sommertag selbst als Zeuge vor dem Landgericht aussagen – eine Rolle, die ihm, der so häufig selbst in Richterrobe den Vorsitz führt, sichtlich schwer fällt.

Doch auf das von ihm geführte Verfahren von vor einigen Jahren basieren die Vorwürfe, die kürzlich gegen die fünf prominenten Angeklagten vor dem Münchener Landgericht erhoben wurden: Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den Co-Chef der Deutschen Bank Jürgen Fitschen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×