Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2015

11:45 Uhr

Deutsche Bank – Ziele im Check

Ist Cryan ein Realist?

VonDaniel Schäfer , Laura de la Motte

PremiumDer neue Vorstandschef John Cryan will die Deutsche Bank schlanker und stabiler machen – dazu hat er nun konkrete Pläne vorgestellt. Doch sind die von ihm gesteckten Ziele glaubwürdig? Eine Analyse.

John Cryan geht die Sanierung mit dem Skalpell an statt mit der Axt. Reuters

Feingeist und versierter Pianist

John Cryan geht die Sanierung mit dem Skalpell an statt mit der Axt.

FrankfurtDie Deutsche Bank wird umgekrempelt: Einfacher will der neue Vorstandschef die Bank machen, weniger riskant, stärker kapitalisiert und besser geführt. Der neue Co-Chef John Cryan hat dazu konkrete Ziele präsentiert, an denen er sich messen lassen will. Versprechungen gab es vonseiten diverser Topmanager der Bank seit Jahren reichlich. Wie glaubwürdig aber sind die selbst gesteckten Vorgaben wirklich? Ein Realitätscheck.

Kosten: Es gibt nichts zu beschönigen, die Deutsche Bank arbeitet seit Jahren mit viel zu hohen Kosten. Schon Cryans Vorgänger Jain wollte bis 2015 nur noch 65 Cent aufwenden, um einen Euro zu verdienen. Trotz eines Sparprogramms gelang ihm vor allem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×