Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2016

06:00 Uhr

Deutsche Banken

Viel Aufwand, wenig Ertrag

VonYasmin Osman

PremiumWie effizient eine Bank arbeitet, messen Experten daran, wie viel das Institut aufwenden muss, um einen Euro zu verdienen. Eine Studie zeigt, wie deutsche Geldhäuser in Sachen Kostenquote im Europavergleich abschneiden.

Bedenkliche Kostensituation deutscher Geldhäuser. Imago

Bankentürme in Frankfurt

Bedenkliche Kostensituation deutscher Geldhäuser.

FrankfurtDas Privatkundengeschäft deutscher Banken ist nach Einschätzung der Unternehmensberatung A. T. Kearney zu ineffizient: In keinem anderen europäischen Land mit Ausnahme Österreichs müssen Banken so viel Geld ausgeben, um einen Euro zu verdienen. Diese Aufwand-Ertrag-Relation, die als wichtige Effizienzkennziffer gilt, lag in Deutschland 2015 bei 69 Prozent. Spitzenreiter in Sachen Effizienz sind Skandinavien und Spanien. Das ist das Ergebnis einer A.-T.-Kearney-Studie, die fast 100 Banken in 22 europäischen Ländern untersucht.

Der Blick auf diese Kostenquote lässt allerdings völlig außen vor, dass etwa spanische Geldhäuser auch deutlich mehr Vorsorge gegen faule Kredite treffen müssen. Berücksichtigt man solche Risikokosten, dann landen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×