Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2016

14:50 Uhr

Deutsche Börse im Bilanzcheck

Hoffen auf den großen Wurf

VonMichael Brächer

PremiumCarsten Kengeter hat die Deutsche Börse aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Mit der LSE will er eine europäische Superbörse formen. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass sich die Deutschen dabei nicht verstecken müssen.

Das Unternehmen soll mit der Londoner Börse fusionieren. dpa

Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt

Das Unternehmen soll mit der Londoner Börse fusionieren.

Frankfurt Vor einem Jahr galt die Deutsche Börse für viele Experten als ein Unternehmen im Dornröschenschlaf. Heute steckt der Dax-Konzern voller Energie. Gelungen ist der Wandel dem ehemaligen Investmentbanker Carsten Kengeter, der im vergangenen Sommer die Nachfolge des langjährigen Börsenchefs Reto Francioni angetreten hat.

Am Mittwoch präsentiert Kengeter auf der Hauptversammlung seine erste Bilanz. Dabei dürften sich viele Aktionäre für ein Thema interessieren, das im Finanzbericht des Konzerns nur im Nachtrag auftaucht: Die Hochzeitspläne mit der London Stock Exchange, mit der Kengeter eine europäische Superbörse formen will.

Bei seiner ersten Bilanzpräsentation glänzt er mit guten Zahlen. dpa

Börsenchef Carsten Kengeter

Bei seiner ersten Bilanzpräsentation glänzt er mit guten Zahlen.

Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass sich die Deutsche Börse dabei...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×