Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2015

12:02 Uhr

Digitaler Nachzügler

Im Netz der Sparkasse

VonElisabeth Atzler, Frank Matthias Drost

PremiumDSGV-Vorstand Ludger Gooßens wollte die Sparkassen zum „Scout der Kunden“ in der digitalen Welt machen. Nun muss er seinen Platz räumen, es gab erhebliche Kritik. Der Wechsel setzt auch Präsident Fahrenschon unter Druck.

Die Finanzinstitute hinken bei der Digitalisierung hinterher. dpa

Sparkassen-Filiale in Ulm

Die Finanzinstitute hinken bei der Digitalisierung hinterher.

Frankfurt, BerlinDie Sparkassen müssten ihre Mitarbeiter stärker „zum Scout der Kunden“ in der digitalen Welt machen. „Unser Motto lautet: Die Welt wird digital, aber der Mensch bleibt“, so fabulierte Ludger Gooßens, Vorstand des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), jüngst über das Vorgehen im Sektor. Die Sparkassen aber werden den Weg zum digitalen Geldhaus ohne Gooßens gehen.

Wie der DSGV am Montagabend mitteilte, wird Gooßens den Spitzenverband im September verlassen. Nach Informationen aus Sparkassenkreisen war die Unzufriedenheit mit dem 58-Jährigen zusehends größer geworden. Die Ablösung sei überfällig gewesen, hieß es. Dem Vernehmen nach hat es mehrere Kritikpunkte gegeben.

So werde...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×