Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2016

09:01 Uhr

Europas Banken

Angst vor der nächsten Krise

VonFrank Wiebe, Michael Maisch, Jan Hildebrand

PremiumDas Pfund stürzt ab, die Finanzbranche und allen voran die Deutsche Bank finden keine Ruhe, Griechenland kriselt wieder – nicht nur Finanzminister Wolfgang Schäuble warnt vor alten und neuen Problemen der Branche.

Die Sorgen um die Deutsche Bank werden immer größer. imago/imagebroker

Frankfurter Finanzzentrum

Die Sorgen um die Deutsche Bank werden immer größer.

WashingtonWolfgang Schäuble (CDU) hatte sich Stillschweigen auferlegt. Fragen nach der Deutschen Bank blockte der Bundesfinanzminister bei der Herbsttagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) beharrlich ab. „Es wird viel zu viel geredet.“ Ruhe bewahren, lautete die Devise – zumindest öffentlich. Doch hinter verschlossenen Türen klangen viele deutlich nervöser. „Offiziell geht es dem Bankensystem und der Weltwirtschaft noch gut, aber die Gespräche auf den Fluren und auf den Empfängen während der IWF-Tagung zeigen, dass die Sorgen zurückkommen“, meint ein deutscher Spitzenbanker.

Schließlich beunruhigt nicht nur der Zustand des größten deutschen Geldinstituts. Während sich die Finanzminister und Notenbankchefs in Washington trafen, stürzte am...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×