Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2015

17:15 Uhr

Ex-Bundesbank-Präsident Axel Weber

„Die guten Zeiten sind jetzt“

PremiumDer UBS-Verwaltungsratspräsident und ehemalige Chef der Deutschen Bundesbank, Axel Weber, mahnt im Gespräch mit Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart zur Eile: Europa sollte die gute Konjunktur für Reformen nutzen.

„Das Rentenalter wird sich künftig weiter erhöhen.“ Thomas Einberger für Handelsblatt

UBS-Verwaltungsratspräsident Axel Weber

„Das Rentenalter wird sich künftig weiter erhöhen.“

MünchenTrotz Griechenland und Euro-Krise: Axel Weber ist gut gelaunt, als er zum Live-Interview bei der Handelsblatt-Tagung Private Equity im Münchener Sheraton-Hotel eintrifft. Der Grund: Der Aktienkurs der UBS ist binnen fünf Jahren um rund 25 Prozent gestiegen, die Strategie, für die er als Verwaltungsratspräsident der Schweizer Großbank verantwortlich zeichnet, kommt am Kapitalmarkt, bei den Kunden und in der Bank gut an. Und die Euro-Probleme? Sind die, vor denen er immer gewarnt hat. Jetzt darf er zumindest hoffen, dass die Politik ihm mehr Gehör schenkt als zuvor.

Herr Professor Weber, Sie haben als Bundesbank-Präsident im Februar 2011 Ihren Rücktritt erklärt,...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Renate Fuchs

06.07.2015, 12:53 Uhr

Dieser Mensch muss sich verkauft haben, die Interessen hinter seinen Worten sind anti-gesellschaftlich, deshalb sollte man sehr vorsichtig sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×