Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

17:27 Uhr

Ex-Credit-Susse-Chef Brady Dougan

Aus dem Banker wird ein Bankier

VonFrank Wiebe

PremiumIm vergangenen Jahr räumte er nach 16 Jahren in Diensten des Instituts den Chefsessel bei der Credit Suisse. Jetzt gründet Brady Dougan seine eigene Bank. Schwerreiche Investoren unterstützen ihn bei seinem Vorhaben.

Immer auf der Suche nach Steuertricks. Bloomberg

Brady Dougan

Immer auf der Suche nach Steuertricks.

New YorkBrady Dougan hat eine Menge durchgemacht als Chef der Credit Suisse. Der Amerikaner musste sich in Washington im Senat vorhalten lassen, seine Bank habe US-Bürgern geholfen, ihr Geld in der Schweiz vor dem Finanzamt zu verstecken. Im Jahr 2014 hat die Bank deswegen 2,6 Milliarden Dollar Strafe gezahlt und sich, was selten vorkommt, ausdrücklich schuldig bekannt. Im vergangenen Jahr verließ Dougan dann das Geldhaus, bei dem er seit 1990 gearbeitet hat.

Und jetzt gründet der 57-Jährige seine eigene Bank. Nach Angaben des „Wall Street Journal“ hat Dougan bereits drei Milliarden Dollar von Investoren eingesammelt. Er wird offenbar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×