Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

12:30 Uhr

Fintech-Förderer aus Frankfurt

Drei gegen die Bank

VonPeter Köhler

PremiumEin Manager-Trio mit Bankvergangenheit bringt in Frankfurt Start-up-Unternehmen aus der Fintech-Branche groß raus. Sie sind der Gegenentwurf zu den Samwer-Brüdern in Berlin – und hoffen gerade auf ihren größten Deal.

Carlo Kölzer (von links), Moritz von der Linden, Philip Holzer. PR

Die Macher vom Main

Carlo Kölzer (von links), Moritz von der Linden, Philip Holzer.

FrankfurtBerlin hat die Samwer-Brüder und damit die sexy Schlagzeilen. Rocket Internet, der Start-up-Inkubator der drei Gründer, sorgt mit seinen früheren und aktuellen Beteiligungen wie etwa dem Modeportal Zalando oder den Essensdiensten Lieferheld und Hello Fresh für ein gewisses Grundrauschen im Blätterwald. Mode und Kochen verkauft sich im breiten Publikum immer gut.

Die Frankfurter Szene für junge Technologiefirmen und Wachstumskapital ist dagegen weniger schillernd und eher leise – aber vielleicht umso erfolgreicher. Bestes Beispiel sind Moritz von der Linden, 44, der ein Jahr jüngere Carlo Kölzer und der 50-jährige Philip Holzer. Den drei Unternehmern gelang mit dem Aufbau und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×