Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2015

18:23 Uhr

Fintechs hinter den Kulissen

Unsichtbare Helfer der Geldhäuser

VonKatharina Schneider

PremiumMit neuen Ideen wollen Fintech-Unternehmen das Banking verbessern. Sie sehen sich nicht als Konkurrenten, sondern als Partner im Hintergrund. Das ist nützlich für die Kunden, eine echte Revolution steht aber noch aus.

Fintechs bieten unter anderem moderne Bezahlsysteme an. Reuters

Digitalisierung

Fintechs bieten unter anderem moderne Bezahlsysteme an.

FrankfurtEs muss nicht immer das Rampenlicht sein. Auch abseits der großen Bühne können Unternehmen Erfolgsgeschichten schreiben. Versteckte Helden gibt es auch in der Welt der Fintechs, den innovativen Finanzdienstleistern. Größere Aufmerksamkeit erlangten bisher Kredit- und Zinsplattformen, digitale Vermögensverwalter oder auch Anbieter von modernen Bezahlsystemen. Sie machen Banken ihr Geschäft streitig.

Doch im Hintergrund gibt es auch Start-ups, die nicht zum Angriff blasen, sondern als Dienstleister moderne Technologien bereitstellen. Ein durchschnittlicher Bankkunde dürfte von ihnen kaum Notiz nehmen, aber für die Geldinstitute können sie hilfreich sein.

Fintech-Experte Frank Schwab: „Banken sehen alles Neue erst mal skeptisch“

Fintech-Experte Frank Schwab

Premium „Banken sehen alles Neue erst mal skeptisch“

Der Hype um innovative Finanzdienstleister kennt keine Grenzen, sagt der Fintech-Enthusiast und ehemalige Vorstand von Fidor Tecs. Warum Banken das Potenzial noch unterschätzen und was die Blockchain ändern könnte.

„Auf dem Weg zur Digitalisierung stehen alle Banken vor denselben technologischen Problemen“, sagt Friederike...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×