Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2015

20:00 Uhr

Fitschen-Anwalt Hanns Feigen

Ein Mann für schwere Fälle

VonJan Keuchel, Kerstin Leitel, Christian Wermke

PremiumHanns Feigen ist Strafverteidiger der großen deutschen Wirtschaftsbosse. Zurzeit muss er den Bankmanager Jürgen Fitschen aus der Schusslinie nehmen, bald darauf Ex-Porsche-Chef Wiedeking. Sein Ziel: Freispruch.

Zu seinen Mandanten zählten Prominente wie der Ex-Manager Zumwinkel (links im Bild). Die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft im Fitschen-Prozess sind für den Staranwalt „Popanz“. ap

Hanns W. Feigen, der Strafverteidiger von Jürgen Fitschen

Zu seinen Mandanten zählten Prominente wie der Ex-Manager Zumwinkel (links im Bild). Die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft im Fitschen-Prozess sind für den Staranwalt „Popanz“.

München, DüsseldorfEr sitzt in der letzten Reihe, Münchener Landgericht, Saal B 273. Doch überhören kann man ihn nicht: Lautstark wettert Hanns Feigen los, als er nach der fünfstündigen Verlesung der Anklageschrift endlich zu Wort kommt. Als „Popanz“ weist er die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft zurück. Diskussionen um detaillierte Fragestellungen der Gegenseite bezeichnet er als „völlig unbeachtliche Petitesse“.

Feigen verteidigt mal wieder einen prominenten Mandanten. Diesmal ist es Jürgen Fitschen – Co-Chef der Deutschen Bank. Prominenz ist der 66-jährige Strafverteidiger gewohnt. Feigen hat auch schon Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel vertreten, die Führungsspitze des Bankhaus Sal. Oppenheim, den früheren Infineon-Chef Ulrich Schumacher,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×