Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2017

19:06 Uhr

Hauptversammlung der Unicredit

„Eine europäische Bank mit Sitz in Italien“

VonRegina Krieger

PremiumNach der größten Kapitalerhöhung in der italienischen Wirtschaftsgeschichte stellt sich die Unicredit auf seiner Hauptversammlung neu auf. Schon bald soll der Umbau des Institutes abgeschlossen sein.

2016 machte das Institut einen Milliardenverlust, das soll sich nicht wiederholen. AFP; Files; Francois Guillot

Unicredit-Turm in Mailand

2016 machte das Institut einen Milliardenverlust, das soll sich nicht wiederholen.

Rom„Die Kapitalerhöhung von 13 Milliarden Euro war ein großer Erfolg“, so begrüßte Unicredit-Chef Jean-Pierre Mustier am Donnerstag bei der Hauptversammlung in Rom die Aktionäre, die 49,9 Prozent des Kapitals vertraten und nach nicht einmal fünf Stunden allen Änderungen und Bilanzen mit Mehrheit zustimmten. „Wir sind jetzt die größte Aktiengesellschaft in Italien“, sagte der französische Banker, der seit vergangenem Juli im Amt ist. Unicredit-Präsident Giuseppe Vita hatte zuvor von einer „europäischen Bank mit Sitz in Italien“ gesprochen.

Nach der Kapitalerhöhung vor zwei Monaten – der größten in der italienischen Wirtschaftsgeschichte – hat sich die Aktionärsstruktur der HVB-Mutter verändert. Größter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×