Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2016

17:05 Uhr

Hessens Wirtschaftsminister Al-Wazir

Auf Banker-Fang in London

VonKatharina Slodczyk

PremiumDer hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir wirbt in London nach dem Brexit-Votum um umzugswillige Finanzmanager – und gegen viele grassierende Vorurteile. Es ist eine schwierige Mission.

Hessens Wirtschaftsminister wirbt für Frankfurt. dpa

Tarek Al-Wazir

Hessens Wirtschaftsminister wirbt für Frankfurt.

LondonDie Vorurteile sind groß, das ist dem Mann bewusst: Die Menschen in London hätten nicht das beste Bild von Frankfurt, sagt Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Sie meinen, die Bordsteine würden abends hochgeklappt. Die Stadt hätte keine Lebensqualität und auch sonst nicht viel zu bieten. „Dabei haben wir das einzige englischsprachige Theater auf dem Kontinent“, betont er, bevor er weitere Stärken aufzählt.

Um mit den Vorurteilen aufzuräumen und vor allem Bankern auf der Insel die Vorteile der hessischen Hauptstadt näherzubringen, ist Al-Wazir für zwei Tage nach London gekommen. Es ist eine der Werbetouren, die das Brexit-Referendum ausgelöst hat. Europäische Finanzstandorte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×