Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

14:12 Uhr

HRE-Prozess beginnt

Die späte Abrechnung

VonChristian Schnell

PremiumDie Rettung der Hypo Real Estate kostete den Staat Milliarden. Acht Jahre danach beginnt der Prozess gegen Ex-Chef Georg Funke, der zum Gesicht der Finanzkrise in Deutschland wurde. Am Ende könnte ein Freispruch stehen.

Geschäftsmodell mit Konstruktionsfehler. dpa

Ehemalige Filiale der Hypo Real Estate

Geschäftsmodell mit Konstruktionsfehler.

FrankfurtEine Absage wie noch vor drei Jahren ist diesmal nicht möglich. Damals ließ Georg Funke kurzfristig mitteilen, er werde nicht vor dem Münchener Oberlandesgericht erscheinen. Im Prozess um milliardenschweren Schadensersatz gegen seinen Ex-Arbeitgeber war er damals nur Beteiligter und nicht Angeklagter. Diesmal muss der Ex-Chef der Hypo Real Estate (HRE) kommen – denn er sitzt selbst auf der Anklagebank.

Achteinhalb Jahre nach seinem Ausscheiden bei der HRE beginnt am Montag vor dem Münchener Landgericht der Prozess gegen Funke (61), den damaligen Vorstandschef, und Markus Fell (51), den Finanzvorstand. Es geht um den Fall, der als „deutsches Lehman Brothers“ bekannt...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

17.03.2017, 17:00 Uhr

Sehr geehrter Herr Schnell,

Bei der Lektüre Ihres Artikels steigt mir die Wut bis Oberkante Unterlippe. Deshalb möchte ich auf eine Sachdiskussion verzichten. Ich frage nur welche Partei man wählen muß, wenn man eine strenge Managerhaftung will. Die etablierten Parteien sicherlich nicht. Glauben Sie, dass die Linke oder die AfD sich des Themas annimmt?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×