Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2016

13:39 Uhr

Ingo Speich über die Deutsche Bank

„Klarer Vertrauensmangel gegenüber dem Vorstand“

PremiumWenn Ingo Speich spricht, hören die Vorstände in deutschen Unternehmen genau zu. Der Fondsmanager von Union Investment schaut sich die schwierigen Fälle wie Volkswagen und Deutsche Bank an und spricht gern Klartext.

Die Deutsche Bank ist tiefer in die roten Zahlen gerutscht, als Analysten dies befürchtet hatten. dpa

Warnsignale bei der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank ist tiefer in die roten Zahlen gerutscht, als Analysten dies befürchtet hatten.

FrankfurtHerr Speich, hätten Sie gedacht, dass die Zahlen der Deutschen Bank so schlecht ausfallen?
Ich bin enttäuscht. Die hohen Restrukturierungsmaßnahmen, die im vierten Quartal noch einmal verbucht wurden, stoßen mir negativ auf. Was wir beim Aktienkurs sehen, ist ein Vertrauensentzug. Der Kapitalmarkt fragt sich, wie lange das Gesundschrumpfen der Bank weitergeht, wie stark es die Erträge trifft. Es kommen Zweifel auf, dass die momentane Ertragsbasis zu halten ist. Es besteht ein klarer Vertrauensmangel gegenüber dem Vorstand und das in einem  Kapitalmarktumfeld, das von hohen Kursschwankungen geprägt ist.

Ist John Cryan überhaupt der richtige Mann an der Spitze?
Nach rund...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×