Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2017

17:11 Uhr

Intesa-Chef Carlo Messina

Dealmacher mit klarem Ziel

VonRegina Krieger

PremiumDer CEO der italienischen Großbank Intesa Sanpaolo erweist sich bei der geplanten Übernahme des Versicherers Generali als geschickter Stratege. Klappt der Deal, wird Intesa zu den großen Playern in Europa zählen.

In Italien gilt der Intesa-Chef als einer der besten Banker. Reuters, Sascha Rheker

Carlos Messina mit Ehefrau

In Italien gilt der Intesa-Chef als einer der besten Banker.

RomAm Tag der großen Aufregung in Italien und Europa über die geplante Übernahme des Versicherers Generali war Carlo Messina, der Chef der Großbank Intesa Sanpaolo, weit weg von seinem Büro in Mailand. Im Kreml in Moskau empfing Wladimir Putin den Italiener, dessen Bank den Staatsfonds von Katar bei der Privatisierung des russischen Energiekonzerns Rosneft berät und finanziert.

Am Donnerstag war Messina in Turin, wo in der schicken Zentrale der Bank der zehnte Geburtstag der Intesa Sanpaolo gefeiert wurde, die aus der Fusion von Banca Intesa und Sanpaolo Imi entstanden ist.

Die internationale Finanzwelt und die heimische Klientel sind die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×