Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2017

06:09 Uhr

Jens Lütcke

„Sofort“-Gründer verlässt das Unternehmen

VonKatharina Schneider

PremiumNach knapp zwölf Jahren begeht Jens Lütcke an diesem Freitag seinen letzten Arbeitstag beim Online-Zahlungsdienst Sofort GmbH. Bis zuletzt hat er das Fintech repräsentiert. Nun will er sich zunächst eine Auszeit gönnen.

Nach knapp zwölf Jahren verlässt der promovierte Jurist die Sofort GmbH. PR

Jens Lütcke

Nach knapp zwölf Jahren verlässt der promovierte Jurist die Sofort GmbH.

FrankfurtEs war sein letzter offizieller Auftritt als Geschäftsführer und Finanzchef des Online-Zahlungsdienstes Sofort GmbH, doch Jens Lütcke ließ sich nichts anmerken. Der 45-Jährige referierte am Mittwochabend in Frankfurt zu seinem Lieblingsthema, der EU-Zahlungsdienstrichtlinie PSD2.

Kaum jemand dürfte sich mehr über dieses europäische Regelwerk gefreut haben als Lütcke, denn für ihn geht damit ein langer Kampf zu Ende. Vor knapp zwölf Jahren hat der promovierte Internetrechtler das Finanz-Start-up mitgegründet. Die Sofort GmbH ist schnell gewachsen und zog schon 2009 den Argwohn der Deutschen Kreditwirtschaft auf sich. Die Banken wollten nicht, dass Kunden bei dem Online-Bezahlverfahren „Sofort Überweisung“ ihre Kontodaten an...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×