Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2015

19:19 Uhr

John Cryan im Porträt

Der neue Boss der Deutschen Bank

VonHolger Alich, Daniel Schäfer , Katharina Slodczyk

PremiumDer Aufsichtsrat hat am Sonntag einen neuen Chef für die Deutsche Bank ernannt. Ein Mitglied des Gremiums enthielt sich der Stimme: John Cryan. Denn der 54-Jährige übernimmt selbst den Spitzenjob. Eine Herausforderung.

Der ehemalige Finanzvorstand der Schweizer Großbank UBS saß bereits im Aufsichtsrat der Deutschen Bank – jetzt wird er Vorstandschef. dpa

John Cryan

Der ehemalige Finanzvorstand der Schweizer Großbank UBS saß bereits im Aufsichtsrat der Deutschen Bank – jetzt wird er Vorstandschef.

Zürich/Frankfurt/LondonEs war wohl eine seiner beruflichen Sternstunden: Acht Jahre ist es her, dass John Cryan als UBS-Investmentbanker die niederländische ABN Amro beraten hat. Ein Bietergefecht war damals zwischen Barclays und dem äußerst ambitionierten Konkurrenten Royal Bank of Scotland entbrannt. Cryan gilt als der führende Kopf, der die Reaktionen der ABN-Amro-Führung auf die Angebote steuerte und am Ende beim Verkauf der Bank einen Preis von gut 70 Milliarden Euro zu erzielen half – damals ein neuer Rekord.

„Ich kenne keinen, der sich mit so viel Liebe zum Detail, kühl, präzise und langfristig denkend in Probleme und Lösungen einarbeitet“, sagt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×