Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2015

13:52 Uhr

Klage gegen Überwachung durch EZB

L-Bank bevorzugt die Bafin

VonMelanie Rübartsch

PremiumDie Landeskreditbank Baden-Württemberg probt den Aufstand: Sie klagt als erstes deutsches Geldhaus gegen die neue EZB-Bankenaufsicht. Den Ausgang des Verfahrens erwartet die Finanzbranche mit Interesse.

Für viele deutsche Banken ist die Europäische Zentralbank nicht die präferierte Aufsicht. Reuters

Sterne ohne Glanz:

Für viele deutsche Banken ist die Europäische Zentralbank nicht die präferierte Aufsicht.

DüsseldorfDie Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) ist ein Pionier. Als europaweit erstes Kreditinstitut klagt sie dagegen, dass sie von der Europäischen Zentralbank (EZB) als bedeutend eingestuft wurde. Das nämlich hat zur Folge, dass nun nicht mehr die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) die Geschäfte der Bank kontrolliert, sondern die europäischen Kollegen der EZB. Für die L-Bank ist das nicht nachvollziehbar.

Als regionale Förderbank mit einer für alle Gläubiger wirkenden Garantie des Landes Baden-Württemberg werde das Institut einer Überwachung unterstellt, die den neuen Regularien nicht entspreche, so die Argumentation. Die nämlich sollen vor allem dafür sorgen, dass komplexe und international tätige...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×