Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.02.2016

20:04 Uhr

Kündigungsschutz

Schnelle Einigung bei der DZ Bank

VonYasmin Osman

PremiumBis zum 1. August wollen die WGZ Bank und die DZ Bank fusionieren. Bis zuletzt gab es jedoch Streitpunkte ob des geplanten Stellenabbaus. Nun sind Vorstand und Betriebsrat bei strittigen Punkten einig geworden.

Die DZ Bank und die WGZ Bank übernehmen für die etwas mehr als 1 000 Volks- und Raiffeisenbanken wichtige Zentralbank- und Service-Funktionen. Imago

DZ Bank in Frankfurt

Die DZ Bank und die WGZ Bank übernehmen für die etwas mehr als 1 000 Volks- und Raiffeisenbanken wichtige Zentralbank- und Service-Funktionen.

Frankfurt am MainBei den genossenschaftlichen Spitzeninstituten DZ Bank und WGZ Bank bahnen sich im Zuge der geplanten Fusion wichtige Einigungen zwischen Vorstand und Arbeitnehmervertretern an. Bei der DZ Bank haben beide Seiten beim strittigen Thema Kündigungsschutz und Sozialplan ein Verhandlungsergebnis erzielt, für die WGZ Bank wird eine Lösung noch in dieser Woche angestrebt, erfuhr das Handelsblatt aus Finanzkreisen.
Der Vorstand der DZ Bank hat die Einigung bereits offiziell abgesegnet, der Gesamtbetriebsrat der Bank dürfte an diesem Dienstag nachziehen, ist zu hören.

Eine sich abzeichnende Einigung ist ein wichtiger Schritt für eine zügige und reibungsarme Fusion beider Banken. Beide Häuser...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×