Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2017

17:54 Uhr

Landesbanken

Rückschlag für die NordLB

VonFrank Matthias Drost

PremiumDie Dauerkrise am Schifffahrtsmarkt alarmiert die Ratingagentur Moody’s. Die Bonitätswächter warnen vor „signifikanten Solvenz-Risiken“ bei der Landesbank. Das ruft auch die Opposition im niedersächsischen Landtag auf den Plan.

Die Beteiligungen stehen auf dem Prüfstand. dpa

Zentrale der NordLB

Die Beteiligungen stehen auf dem Prüfstand.

FrankfurtDer langjährige Vorstandschef der NordLB, Gunter Dunkel, hatte eine Vision. Er wollte das Institut, das mehrheitlich dem Land Niedersachsen gehört, zu einer „langweiligen Landesbank“ machen. Das ist dem Manager, der Ende 2016 aus Altersgründen ausschied, nicht gelungen. Die Schifffahrtskrise, die mittlerweile ins neunte Jahr geht, kam dazwischen. Für seinen Nachfolger, den ehemaligen Risikovorstand Thomas Bürkle, wird die Lage allmählich ernst. Jedenfalls hat sich der Druck auf den zweitgrößten deutschen Schiffsfinanzierer in den vergangenen Tagen noch einmal verstärkt.

Die Ratingagentur Moody’s hat die anhaltende Flaute am Schiffsmarkt zum Anlass genommen, gleich mehrere Bonitätsnoten für die drittgrößte heimische Landesbank erneut...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×