Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2017

16:43 Uhr

Lehman Brothers

Pleite-Bank will sich mit Investoren einigen

VonKatharina Kort

PremiumDie Pleite-Investmentbank Lehman Brothers will den ausstehenden Investoren eine Milliarde Dollar bieten. Mit einer solchen Einigung würde eine der letzten großen Hürden genommen, um die Abwicklung der Bank abzuschließen.

Die New Yorker Investmentbank hatte sich damals so stark verspekuliert, dass die damalige US-Regierung unter George W. Bush und Henry Paulson beschloss, sie pleite gehen zu lassen. AFP; Files; Francois Guillot

Lehman Brothers Holding

Die New Yorker Investmentbank hatte sich damals so stark verspekuliert, dass die damalige US-Regierung unter George W. Bush und Henry Paulson beschloss, sie pleite gehen zu lassen.

New YorkLehman Brothers Holding will sich endlich zu Ende abwickeln. Deshalb stellt die amerikanische Pleitebank einen Deal in den Raum, der die Zahlung von einer Milliarde Dollar vorsieht, wie das Wall Street Journal berichtet. Das Angebot ist an institutionelle Investoren gerichtet, die von der Investmentbank gebündelte, faule Hypothekenkredite gekauft und damit Milliarden Dollar verloren hatten. Mit einer solchen Einigung würde eine der letzten großen Hürden genommen, um die Abwicklung der Bank abzuschließen.
Lehman Brothers war das erste Kapitel Finanzkrise und gleichzeitig deren größtes Symbol. Die New Yorker Investmentbank hatte sich damals so stark verspekuliert, dass die damalige US-Regierung unter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×