Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2015

15:56 Uhr

Lehman-Richter James Peck

„Ich hoffe, ich lebe noch, wenn Lehman abgewickelt wird“

VonMichael Brächer

PremiumJames Peck urteilte als Richter über die Insolvenz von Lehman Brothers. Im Interview erinnert er sich an den spektakulären Fall, eine dramatische Sitzung – und erklärt, warum er das Finanzsystem für krisenfester hält.

Der Fall der amerikanischen Großbank steht bis heute als Synonym für die Finanzkrise. action press

Versteigerung des Lehman-Inventars bei Christie's

Der Fall der amerikanischen Großbank steht bis heute als Synonym für die Finanzkrise.

FrankfurtJames Peck aus der Reserve zu locken, ist gar nicht so einfach: Der Mann war schließlich Richter in New York. Die richtigen Fragen zu stellen, war sein Job. Im September 2008 wurde Peck ein Fall zugeteilt, dessen Name bis heute für die Finanzkrise steht: Lehman Brothers. Die amerikanische Großbank hatte die Insolvenz beantragt –  und stand mit mehr als 600 Milliarden Dollar bei ihren Gläubigern in der Kreide. Während der Kollaps von Lehman eine globale Finanzkrise auslöste, sollte Peck als Insolvenzrichter dafür sorgen, dass Gläubiger etwas von ihrem Geld wiedersehen. Fünfeinhalb Jahre lang beschäftigte Peck sich mit dem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×