Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2015

10:34 Uhr

Leitartikel zur Deutschen Bank

Leisetreter an die Macht

VonDaniel Schäfer

PremiumIm Mai 2016 wird John Cryan das Zepter des Alleinherrschers der Deutschen Bank tragen, doch bis dahin hat er noch ein Mammutprogramm vor sich. Denn die Deutsche Bank hadert immer noch mit dem Erbe Josef Ackermanns.

Die Kosten der Deutschen Bank sind wenig transparent in einer zentralen Infrastruktureinheit gebündelt. AFP

Die Türme der Macht in Frankfurt

Die Kosten der Deutschen Bank sind wenig transparent in einer zentralen Infrastruktureinheit gebündelt.

FrankfurtDer neue Co-Chef der Deutschen Bank, John Cryan, wird seinen Job zwar erst Anfang Juli antreten. Doch  sein Terminkalender  ist schon prall gefüllt: Nach Besuchen bei der Europäischen Zentralbank und der Bafin stehen Gespräche mit gebeutelten Investoren und verunsicherten Mitarbeitern auf dem Programm.

Doch bei den Beruhigungspillen für diese neudeutsch als „Stakeholder“ bezeichneten Bezugsgruppen  wird es nicht bleiben. Der Ex-UBS-Banker, der zunächst Anshu Jain als Co-Chef ablöst und dann mit dem Weggang von Jürgen Fitschen im Mai 2016 das Zepter des Alleinherrschers tragen wird, hat  ein Mammutprogramm vor sich. Oberste Priorität: Diejenigen Details zur Strategie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×