Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2017

14:47 Uhr

Mehr Platz, mehr Mitarbeiter

Neue Büros für Goldman Sachs und Sumitomo in Frankfurt

VonKatharina Slodczyk

PremiumGoldman Sachs und Sumitomo sichern sich neue Büros in Frankfurt, um auf den Brexit vorbereitet zu sein. Die US-Investmentbank geht noch einen Schritt weiter und hat bereits begonnen, ihre Belegschaft am Main auszubauen.

Goldman Sachs zieht in Frankfurt um AP

Goldman Sachs braucht mehr Platz

Die US-Investmentbank zieht in Frankfurt in ein sehr viel größeres Büro um.

FrankfurtEs braucht nicht viel für einen idealen Handelssaal einer Bank: „Große, freie Räume, die viel Platz für Kabelschächte und Technik bieten, sind optimal“, sagt ein hochrangiger Bankmanager. Um das sicherzustellen, hat sich Goldman Sachs in Frankfurt neue Büroflächen gesichert, die zudem Platz für bis zu 1.000 Mitarbeiter bieten, wie es aus Finanzkreisen heißt. Die US-Bank will vom Messeturm, wo sie bisher rund 200 Banker beschäftigt, in den neuen Marienturm umziehen, der 2019 bezugsfertig sein soll. Das hat Goldman offiziell bestätigt, allerdings ohne Details zu nennen.

Hintergrund ist der Austritt Großbritanniens aus der EU. Je nachdem, wie radikal die Scheidung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×