Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2016

06:00 Uhr

Morgan-Stanley-Chef James Gorman

„Verlassen Sie Flugzeuge hungrig“

VonMichael Maisch

PremiumDer Chef der Großbank Morgan Stanley, James Gorman, gibt im Interview Vielfliegertipps und wagt mehr als andere Finanzmanager: Er warnt Großbritannien explizit vor einem EU-Austritt.

Zu Besuch in Frankfurt: Der Australier an der Spitze der US-Großbank ist Vielflieger. Alex Kraus

Morgan-Stanley-Chef James Gorman

Zu Besuch in Frankfurt: Der Australier an der Spitze der US-Großbank ist Vielflieger.

Auf den ersten Blick wirkt James Gorman exakt so wie man sich heutzutage einen Top-Banker vorstellt: drahtig, trocken, und sehr vorsichtig. Doch im Gespräch offenbart sich schnell eine Eigenschaft, der man in den Führungsetagen der Finanzbranche nicht all zu häufig begegnet: ein feiner Sinn für Selbstironie. Der Australier ist leidenschaftlicher Pokerspieler und legt es bei seinem Hobby darauf an, mit bewusst eingegangenen Risiken zu triumphieren. Ganz so halte er es auch bei der Arbeit.

Herr Gorman, als Chef einer globalen Bank reisen Sie sehr viel. Was bringt Sie nach Deutschland?
Deutschland ist einer unserer wichtigsten Märkte in Europa und regelmäßig...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×