Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2015

14:16 Uhr

MUFG und SMFG

Japans Banken sind Gewinner der europäischen Krise

VonMartin Kölling

PremiumJapans Geldriesen profitieren von der Schwäche europäischer Rivalen. Ihre grundsoliden Gewinne stammten 2014 immer mehr aus dem Ausland. Doch die schnelle Expansion in Übersee birgt Risiken, warnt die Notenbank.

Für das Bilanzjahr 2014 vermeldet der Branchenprimus mit 1034 Milliarden Yen (7,6 Milliarden Euro) fünf Prozent mehr Reingewinn als ein Jahr zuvor. Reuters

Logo der MUFG

Für das Bilanzjahr 2014 vermeldet der Branchenprimus mit 1034 Milliarden Yen (7,6 Milliarden Euro) fünf Prozent mehr Reingewinn als ein Jahr zuvor.

TokioBankenkrisen sind des einen Leid und des anderen Freud. Derzeit profitieren Japans drei Megabanken davon, dass ihre kränkelnden Rivalen in Europa international verschlanken. Zwar verbuchte am Freitag nur der Branchenprimus Mitsubishi UFJ (MUFG) für das März abgelaufenes Bilanzjahr 2014 mit 1034 Milliarden Yen (7,6 Milliarden Euro) fünf Prozent mehr Reingewinn als ein Jahr zuvor. Mizuho und Sumitomo Mitsui (SMFG) vermeldeten diese Woche leichte Rückgänge. Aber auch ihre Zahlen sind weiter grundsolide und die Aussichten vergleichsweise rosig.

Durch die Bank sagen die Finanzinstitute ähnliche oder sogar bessere Ergebnisse fürs laufende Jahr voraus. Denn sie wachsen nicht mehr nur im Ausland,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×