Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.11.2016

15:04 Uhr

Neuer LBBW-Chef Rainer Neske

Startschuss für den Staatsbanker

VonMichael Brächer

PremiumDer Ex-Vorstand der Deutschen Bank übernimmt den Chefposten bei der Landesbank Baden-Württemberg. Der Wechsel erfolgt ohne großes Tamtam. Langweilig dürfte es Neske bei der LBBW aber nicht werden.

Ein Wechsel an die Spitze ohne großes Tamtam. LBBW

Rainer Neske

Ein Wechsel an die Spitze ohne großes Tamtam.

FrankfurtHatte er am Ende doch Recht? Rainer Neske verließ die Deutsche Bank im Streit um die richtige Strategie. Damals wollte das Führungsduo Fitschen und Jain die Postbank verkaufen. Der Privatkundenvorstand Neske war dagegen – und gab seinen Posten bei Deutschlands größtem Bankhaus auf. Das war im Mai 2015. Inzwischen will die Deutsche Bank die Postbank womöglich doch behalten, notgedrungen. Ob Neske darüber so etwas wie späte Genugtuung empfindet? Selbst wenn es so wäre, würde er es nicht zugeben. Der Manager arbeitet lieber im Hintergrund.

Bei seinem neuen Arbeitgeber, der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), weiß man das zu schätzen. Dort übernimmt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×