Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2017

17:24 Uhr

Private Banking

HSBC Deutschland geht neue Wege

VonMichael Maisch

PremiumDas Düsseldorfer Geldhaus hat einige wichtige Mitarbeiter verloren. Vorstand Rudolf Apenbrink will sich seine Wachstumspläne davon nicht verderben lassen. Im Gegenteil: Er versucht, aus der Not eine Tugend zu machen.

Die bisherige Strategie im Geschäft mit Privatkunden wird angepasst. dpa

HSBC-Filiale in Düsseldorf

Die bisherige Strategie im Geschäft mit Privatkunden wird angepasst.

FrankfurtDie Wurzeln des Düsseldorfer Bankhauses Trinkaus & Burkhardt lassen sich bis an den Anfang des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen. Aber inzwischen ist der traditionsreiche Name verschwunden, das Institut firmiert quasi unter dem Namen der britischen Mutter und heißt HSBC Deutschland. Aber nicht nur der Name hat sich geändert. Vorstand Rudolf Apenbrink geht im Privatkundengeschäft neue Wege, und diese Wege wollen offenbar nicht alle mitgehen. In den vergangenen Monaten hat Apenbrinks Bereich eine Reihe hochrangiger Mitarbeiter verloren.

Bereits im vergangenen Frühjahr heuerte der Leiter des Private Bankings, Oliver Plaack, beim Bankhaus Lampe an und stieg dort in die erweiterte Geschäftsleitung ein....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×