Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2016

06:25 Uhr

Radikaler Umbau geplant

Commerzbank-Investoren begrüßen Sparpläne

VonYasmin Osman, Michael Brächer, Frank Matthias Drost

PremiumDas zweitgrößte deutsche Geldhaus erwägt einen radikalen Konzernumbau. Die Mittelstandsbank soll aufgespalten und das Investmentbanking zurückgefahren werden. Vor allem die Börsianer freut es.

Dem Geldhaus steht ein Großumbau bevor. Reuters

Commerzbank

Dem Geldhaus steht ein Großumbau bevor.

Frankfurt/BerlinCommerzbank-Chef Martin Zielke gilt nicht als Anhänger reiner Sparkonzepte. Es sei zu kurz gedacht, nur auf Kosten zu schauen, sagte er jüngst im Mitarbeitermagazin der Bank. Am Freitag sorgte allerdings vor allem die Aussicht auf ein Sparpaket dafür, dass sich die Aktie der Bank gegen den Negativtrend im Dax stemmte und mit einem Kursplus von 0,4 Prozent den Handel beendete. Es war die Reaktion auf einen Bericht des Handelsblatt: Danach prüft die Bank, ihre Mittelstandssparte aufzuteilen. Kleinunternehmen sollen künftig von der Privatkundensparte betreut werden. Das Geschäft mit größeren Firmenkunden könnte mit dem Kapitalmarktgeschäft zusammengehen. Im Investmentbanking soll der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×