Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2017

18:50 Uhr

Rettung für Banco Popular

Der Ernstfall

VonSandra Louven, Jan Hildebrand, Till Hoppe, Yasmin Osman

PremiumDas spanische Geldhaus Banco Popular ist die erste Bank, die nach den neuen EU-Regeln gerettet wurde – vorerst erfolgreich. Das Geschäft wurde für einen symbolischen Euro besiegelt.

Der Staat muss keinen Euro für die Rettung des Instituts zahlen. Reuters

Schriftzug von Banco Popular

Der Staat muss keinen Euro für die Rettung des Instituts zahlen.

Madrid, Berlin, FrankfurtEs war eine Operation wie am offenen Herzen des europäischen Finanzsystems. Bereits seit Wochen machten Gerüchte über eine akute Schieflage der spanischen Banco Popular die Runde. Wie ernst die Lage bei der sechstgrößten Bank des Landes wirklich war, zeigte sich am Mittwoch, als die Aufseher verkündeten, dass die spanische Großbank Santander den in Not geratenen Konkurrenten für den symbolischen Preis von einem Euro übernehmen muss.

Dieser Deal ist das Ergebnis hektischer Finanzdiplomatie. Nur eine Nacht hatte die noch junge EU-Behörde für die Abwicklung maroder Banken unter Führung der Deutschen Elke König Zeit, um eine Auffanglösung für das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×