Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2016

06:00 Uhr

Rheinische Sparkassen-Präsident Breuer

„Die EZB arbeitet weder neutral noch unabhängig“

VonElisabeth Atzler

PremiumMichael Breuer, Präsident der rheinischen Sparkassen, schimpft über die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, verteidigt hohe Gehälter der Institute und will eine Staatsprämie für Sparer.

Denis Ignatov

Michael Breuer

Chef des rheinischen Sparkassengruppe: Michael Breuer.

Ab Mittwoch ist Michael Breuer Gastgeber des Sparkassentags. Rund 2 500 Teilnehmer, darunter Vorstände der meisten Sparkassen, kommen in Düsseldorf zusammen. Für den Präsidenten des rheinischen Verbandes „ein Familientreffen mit Zwischenprüfungscharakter“ – weil sich die Gruppe alle drei Jahre Ziele setzt. Eines der letzten war, schneller zu Entscheidungen in der Gruppe zu kommen. „Das ist erreicht und wird künftig auch der Fall sein“, ist Breuer sich sicher.

Herr Breuer, vor allem in Nordrhein-Westfalen sprengen Kriminelle einen Geldautomaten nach dem anderen in die Luft. Fürchten Sie nicht, dass irgendwann ein Kunde zu Schaden kommt?
Das beschäftigt uns sehr. Wir Sparkassen haben im...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×