Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2015

16:53 Uhr

Royal Bank of Scotland

Zurück in private Hände

VonKatharina Slodczyk

PremiumGroßbritanniens Finanzminister Osborne will die Aktien der Royal Bank of Scotland verkaufen – obwohl Verluste absehbar sind. Er will nicht länger warten und so ein weiteres Krisenkapital der britischen Regierung beenden.

Der britische Finanzminister George Osborne will die Aktien der Royal Bank of Scotland loswerden. Trotz eines wahrscheinlichen Minus-Geschäfts. Reuters

Cash für Aktien

Der britische Finanzminister George Osborne will die Aktien der Royal Bank of Scotland loswerden. Trotz eines wahrscheinlichen Minus-Geschäfts.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×