Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2015

07:18 Uhr

Sabine Lautenschläger

„Wir sind nicht die besseren Banker “

VonYasmin Osman, Daniel Schäfer

PremiumNach fast einem Jahr europäischer Bankenaufsicht zieht Sabine Lautenschläger Bilanz. Im Interview spricht die EZB-Direktorin über nationalen Eigensinn und erklärt, wie stark die Niedrigzinsen das Bankensystem bedrohen.

Di EZB-Bankenaufseherin will sich die Geschäftsmodelle der Institute „vornehmen“. dpa

Sabine Lautenschläger

Di EZB-Bankenaufseherin will sich die Geschäftsmodelle der Institute „vornehmen“.

In ihrem Büro im Frankfurter Japan-Tower stapeln sich Akten. Die EZB-Bankenaufseherin Sabine Lautenschläger hat ein ausgeklügeltes System roter und gelber Mappen entwickelt, das sie den Gästen vor dem Interview noch schnell erklärt: Auf dem Schreibtisch liegt das zu Erledigende, in Stapeln nach Dringlichkeit sortiert – und auf dem Sideboard häufen sich Aktentürmchen mit Hintergrundmaterial zu den wichtigsten Themen. Oft mehrmals in der Woche reist sie zwischen diesem Bankenaufsichtsbüro und einem zweiten Büro im EZB-Hauptsitz im Ostend hin und her. Die Akten wandern stets mit – per Rollkoffer.

Frau Lautenschläger, wie lautet Ihr persönliches Resümee nach fast einem Jahr europäischer Bankenaufsicht?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×