Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2015

15:19 Uhr

Schweizer Banken

Deutsche Steuerfahnder machen reiche Beute

VonHolger Alich, Volker Votsmeier

PremiumSeit Jahresanfang machen deutsche Ermittler massiv Jagd auf Schweizer Banken – und sind überaus erfolgreich. Die Verfahren laufen auf Hochtouren. Für die meisten Institute geht es nun um Schadensbegrenzung.

Für die meisten Schweizer Banken geht es um Schadensbegrenzung. dpa

Blick auf Zürich

Für die meisten Schweizer Banken geht es um Schadensbegrenzung.

Zürich, KölnGanz am Ende des langen Gangs hat Oberstaatsanwalt Norbert Reifferscheidt sein Büro. Der braune Veloursteppich ist hier, im Justizzentrum an der Luxemburger Straße in Köln, an einigen Stellen abgenutzt. Auf der Fensterbank gluckert eine Kaffeemaschine vor sich hin. Reifferscheidts Schreibtisch ist aufgeräumt, im Regal stehen einzelne juristische Bücher. Das Zimmer ist nicht groß, aber für einen kleinen runden Besprechungstisch ist Platz. Hier tagt der 54-Jährige regelmäßig mit Vertretern Schweizer Banken.

Größte Banken der Welt (nach Bilanzsumme)

Platz 11

Deutsche Bank
Deutschland
1955 Milliarden Euro

Stand: Ende Juni 2015. Quelle: Bloomberg.

Platz 10

Barclays
Großbritannien
1960 Milliarden Euro

Platz 9

Bank of America
USA
1998 Milliarden Euro

Platz 8

BNP Paribas
Frankreich
2078 Milliarden Euro

Platz 7

Mitsubishi UFJ
Japan
2224 Milliarden Euro

Platz 6

JP Morgan Chase
USA
2402 Milliarden Euro

Platz 5

Bank of China
China
2408 Milliarden Euro

Platz 4

HSBC
Großbritannien
2489 Milliarden Euro

Platz 3

Agricultural Bank of China
China
2531Milliarden Euro

Platz 2

China Construction Bank
China
2627 Milliarden Euro

Platz 1

Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)
China
3216 Milliarden Euro

Es gibt derzeit kaum einen deutschen Beamten, den Schweizer Bankmanager so sehr fürchten wie Reifferscheidt, der die Schwerpunktabteilung Steuern mit acht Dezernenten leitet. Die Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×