Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2017

06:03 Uhr

Spaniengeschäft der Deutsche Bank

Adiós España

VonMichael Maisch, Sandra Louven

PremiumDie Deutsche Bank will sich wieder stärker aufs Wesentliche konzentrieren und von Beteiligungen im Ausland trennen. In Spanien werden diese Pläne jetzt offenbar konkret. Es soll zwei Angebote für das Geschäft geben.

Das Frankfurter Geldhaus will sein Spaniengeschäft zurückfahren. picture alliance/dpa

Deutsche-Bank-Filiale auf Mallorca

Das Frankfurter Geldhaus will sein Spaniengeschäft zurückfahren.

FrankfurtUnter ihrem inzwischen nicht mehr ganz so neuen Vorstandschef John Cryan will sich die Deutsche Bank wieder stärker auf das Wesentliche konzentrieren. Dazu gehört auch der Abschied von einigen Engagements im Ausland. Ziel der Verkäufe ist eine Vereinfachung der komplexen Struktur der Bank und eine weitere Stärkung ihrer Kapitaldecke.

In Spanien werden diese Pläne nach Informationen aus Finanzkreisen jetzt konkret. Bis zum heutigen 18. Juli sollen Interessenten für das dortige Privatkundengeschäft der Frankfurter ihre ersten unverbindlichen Angebote abgeben.

Das Geldhaus betreut in Spanien rund 700.000 Kunden vor allem im Privatkundengeschäft und in der Vermögensverwaltung. Bei den Verkaufsplänen geht es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×