Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2016

20:00 Uhr

Sparkassen als Exportschlager

Regional, öffentlich, krisenfest

VonFrank Matthias Drost

PremiumVon Griechenland bis Kuba prüfen die Regierungen die Entwicklung regionaler Banken - ob nun als Alternative zum privaten Sektor oder zur Wirtschaftsförderung. Das deutsche Modell der Sparkassen dient dabei als Vorbild.

Kooperation mit DSGV: Warum China das Modell Sparkasse importieren will

Kooperation mit DSGV

Premium Warum China das Modell Sparkasse importieren will

Peking entdeckt den Mittelstand und will sein Bankensystem reformieren. Um kleinere Unternehmen zu finanzieren, sollen deutsche Sparkassen chinesischen Finanzierern als Vorbild dienen. Und der DSGV soll dabei helfen.

BerlinDer radikalste Vorschlag kam von einem britischen Thinktank. Die New Economics Foundation (NEF) schlug vor, die nach Fehlspekulationen verstaatlichte Royal Bank of Scotland in mehr als 100 lokale Sparkassen nach deutschem Vorbild zu spalten. Damit sollte ein Fehler der Vergangenheit korrigiert werden, so die Forscher der NEF. Denn die Privatisierungswelle unter Premierministerin Margaret Thatcher hatte in Großbritannien zu einem oligopolistischen Bankensystem geführt.

In der Finanzmarktkrise gerieten einige britische Banken in Schieflage, darunter die Royal Bank of Scotland. Die Kreditversorgung stockte – anders als in Deutschland mit seinen drei Säulen aus privaten Banken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen. Vielleicht wäre der Vorschlag...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×