Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2015

15:12 Uhr

Sparkassen auf dem Rückzug

Das große Sterben der Filialen

VonElisabeth Atzler

PremiumSparkassen müssen die Kosten senken, sehen aber das Filialnetz als Teil ihrer DNA. Viele Kreditinstitute haben ihre Geschäftsstellen bisher kaum angefasst – doch das ändert sich. Das Filialsterben ist im vollen Gange.

Diese Sparkassen-Filiale steht vor dem Aus. Tausenden weiteren Geschäftsstellen droht das gleiche Schicksal – im gesamten Bankwesen, nicht nur bei Sparkassen. Bert Bostelmann / Bildfolio für Handelsblatt

Wetzlar-Garbenheim

Diese Sparkassen-Filiale steht vor dem Aus. Tausenden weiteren Geschäftsstellen droht das gleiche Schicksal – im gesamten Bankwesen, nicht nur bei Sparkassen.

Wetzlar-GarbenheimZur Sparkasse braucht Waldemar Droß nur wenige Minuten. Einmal nach links, dann zwei Querstraßen den Hang herunter, an der sanierten Grundschule vorbei und noch einmal rechts. Die Filiale liegt an der Durchgangsstraße, mitten in Wetzlar-Garbenheim, gleich neben dem Zahnarzt, dem Bäcker und dem Lebensmittelladen Süt Market. Doch Garbenheims Ortsmitte wird bald um eine Attraktion ärmer sein: Die Sparkasse macht ihre Filiale dicht.

Und das empört den bedächtigen Mann mit dem weißen Haarschopf und dem akkurat gestutzten Vollbart, seit 2011 Ortsvorsteher des 2000-Seelen-Stadtteils: „Jahrelang macht die Sparkasse hohe Gewinne. Dann gibt es ein bisschen Gegenwind, und schon schließt sie Filialen“,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×