Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2016

14:30 Uhr

Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon

„Wir sind die Schutzmacht der Sparer“

VonElisabeth Atzler, Frank Matthias Drost, Oliver Stock

PremiumDer Sparkassen-Präsident spricht im Interview über die psychologische Bedeutung des Bargelds, kritisiert den Umgang der Konkurrenz mit Flüchtlingskonten und verteidigt die Vorstandsgehälter seiner Institute.

Der Sparkassen-Präsident will eine zweite Amtszeit. Marko Priske für Handelsblatt

Georg Fahrenschon

Der Sparkassen-Präsident will eine zweite Amtszeit.

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, wirft den privaten Banken im Handelsblatt-Interview Untätigkeit beim Thema Flüchtlingskonten vor. „Ich würde mir mehr Engagement von einigen Wettbewerbern wünschen“, sagt der 48-Jährige. Es gebe da auch so etwas wie „eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung“. Die 409 Sparkassen hätten mittlerweile schon mehr als 100.000 Flüchtlingskonten eingerichtet. Künftig dürfen Kreditinstitute keine Kunden mehr ablehnen, die ein einfaches Girokonto eröffnen wollen. In der Debatte um Bargeld-Obergrenzen sagt er: „Aus meiner Sicht wird die psychologische Wirkung unterschätzt. Bei der Bevölkerung entsteht doch der Eindruck, hier soll der erste Schritt zur Abschaffung des Bargeldes unternommen werden“,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×