Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2016

15:54 Uhr

Sparkassen verteidigen ihr Rot

Mehr als eine Petitesse

VonCatrin Bialek

PremiumDie Sparkassen dürfen ihr Rot behalten. Die Richter der BHG entschieden gegen die spanische Bank Santander, die dagegen geklagt hatte. Die Markenwelt jubiliert. Eine Analyse.

Die Sparkassen und die spanische Santander-Bank streiten seit Jahren um die Markenfarbe Rot. dpa

Kurioser Streit

Die Sparkassen und die spanische Santander-Bank streiten seit Jahren um die Markenfarbe Rot.

Wem gehört die Farbe Rot? Über diese Frage haben sich in den vergangenen sechs Jahren zwei große Finanzdienstleister vortrefflich gestritten und nebenbei allerhand Juristen beschäftigt. Am Donnerstag entschied nun der Bundesgerichtshof: Die deutschen Sparkassen dürfen ihr Rot behalten, die spanischen Santander-Banken sind mit ihrer Forderung nach einer Löschung der Farbmarke beim Patent- und Markenamt nicht durchgekommen.

Was nach einer peinlichen Petitesse klingt – schließlich gibt es gewichtigere Dinge auf dieser Welt, über die man streiten kann, als den Farbton HKS 13 –, hat einen ernsten Hintergrund. Der lautet: Marken sorgen für Abstand.

Abstand, den ein Produkt zu einem anderen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×