Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2016

16:52 Uhr

Sparprogramm steht

Deutsche Bank einigt sich auf Filialumbau

VonYasmin Osman

PremiumDie Deutsche Bank muss sparen und handelt mit dem Betriebsrat die Details eines Sparpakets für große Teile seines Deutschlandgeschäfts aus. Die Einschnitte fallen nicht so hart aus wie befürchtet.

Derzeit gibt es hierzulande etwa 720 Filialen des größten deutschen Geldhauses. Künftig sollen es weniger sein. dpa

Filiale der Deutschen Bank in Frankfurt

Derzeit gibt es hierzulande etwa 720 Filialen des größten deutschen Geldhauses. Künftig sollen es weniger sein.

Frankfurt Die Deutsche Bank macht Fortschritte bei der Umsetzung ihres großen Sparpakets: Das Institut steht nach Handelsblatt-Informationen kurz vor der Einigung über ein Maßnahmenpakets für das Privat- und Firmenkundengeschäfts sowie das deutsche Global Transaction Banking. Die Einschnitte in diesem Bereich fallen Finanzkreisen zufolge weniger tief aus als befürchtet.

Insgesamt sollen etwas mehr als 2.600 Vollzeitstellen wegfallen, wie die Vereinbarungen vorsehen. Zu Beginn der Verhandlungen sei es noch um mehr als 3.250 Jobs gegangen, hieß es in Finanzkreisen. Daneben schließt die Bank auch weniger Filialen als bisher gedacht: Künftig soll es deutschlandweit noch rund 535 Zweigstellen geben.

Damit würde die Bank...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×