Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.04.2016

16:19 Uhr

Spezielle Kreditverträge

Kommunen bleiben auf Zinsrisiken sitzen

VonElisabeth Atzler

PremiumDie niedrigen Leitzinsen der EZB bedrohen inzwischen auch deutsche Kommunen. Problematisch ist die spezielle Konstruktion vieler Kreditverträge. Der Städtetag spricht von einem „theoretisch unbegrenzten Risiko“.

Beim Streit mit den Kommunen geht es um variabel verzinste Kredite. picture alliance / dpa

Bankentürme in Frankfurt

Beim Streit mit den Kommunen geht es um variabel verzinste Kredite.

FrankfurtFür deutsche Kommunen drohen die niedrigen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank zu einer Gefahr zu werden. Die spezielle Konstruktion vieler Kredite kann dazu führen, dass Städte und Gemeinden für das niedrige Zinsniveau zur Kasse gebeten werden. Bei bestimmten Geschäften könne „ein theoretisch unbegrenztes Risiko“ bestehen, warnt der Deutsche Städtetag in einem Schreiben an seine Mitglieder. Der Brief vom März liegt dem Handelsblatt vor.

Eigentlich profitieren deutsche Kämmerer vom niedrigen Zinsumfeld, da sie deshalb kostengünstiger Darlehen aufnehmen können. Kommunen schließen aber häufig variabel verzinste Darlehen ab und versuchen, sich durch Swap-Geschäfte gegen steigende Zinsen abzusichern. Das Problem: Banken stellen mittlerweile im...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×