Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2015

17:32 Uhr

Standard Chartered

Sands hinterlässt enttäuschende Zahlen

VonKatharina Slodczyk
Quelle:Handelsblatt Live

PremiumDie Quartalszahlen der britischen Bank verfehlen die Erwartungen der Branchenexperten deutlich. Vorstandsvorsitzender Peter Sands muss das Geldhaus zum Juni verlassen.

Die Großbank Standard Chartered hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient. Reuters

Standard Chartered

Die Großbank Standard Chartered hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient.

LondonEs ist nicht gerade ein Abgang, den sich ein Chef wünscht: Peter Sands, scheidender Vorstandsvorsitzender der britischen Bank Standard Chartered, hat am Dienstag für das erste Quartal einen schrumpfenden Gewinn und zurückgehende Umsätze verkündet.

„Die Marktbedingungen bleiben eine Herausforderung“, sagte Sands, der im Juni durch den ehemaligen JP-Morgan-Investmentbankchef Bill Winters an der Spitze des Geldhauses ersetzt wird. „Und das, was wir tun, um Risiken und Kosten zu senken sowie Kapital aufzubauen, belastet unsere Performance kurzfristig.“

So ist der Vorsteuergewinn der Bank im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um ein Fünftel zurückgegangen. Er lag bei 1,47 Milliarden Dollar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×