Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2016

10:55 Uhr

Streit bei der Deutsche Bank

Der unliebsame Kontrolleur

VonDaniel Schäfer , Laura de la Motte

PremiumIm Kontrollgremium der Deutschen Bank herrscht ein Grabenkrieg. Aufsichtsrat Thoma pocht auf eine größtmögliche Aufklärung vergangener Skandale – und wird hart kritisiert. Auf der Hauptversammlung könnte es zum Eklat kommen.

Der Aufseher der Deutschen Bank steht in der Kritik.

Georg Thoma

Der Aufseher der Deutschen Bank steht in der Kritik.

FrankfurtEigentlich sollte Paul Achleitner der oberste Kontrolleur des Deutsche-Bank-Vorstands sein. Das ergibt sich aus seiner Rolle als Aufsichtsratschef. Aber zuletzt hat sich im obersten Kontrollgremium des Geldhauses ein anderer mit unbequemen Fragen hervorgetan: Georg Thoma, Vorsitzender des für die interne Aufklärung der ellenlangen Liste an Skandalen zuständigen Integritätsausschusses.

Doch statt die Aufklärungsarbeit voranzutreiben, bewirken Fragen des Juristen vor allem eines: Sie lösen einen heftigen Streit in der Führungsetage von Deutschlands größtem Geldhaus aus. Gleich mehrere Aufsichtsratsmitglieder attackieren Thoma in öffentlichen Aussagen und internen E-Mails, die dem Handelsblatt in Auszügen vorliegen.

Und so üben sich die Aufsichtsräte der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×