Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2016

16:17 Uhr

Szenen aus Londons City

Die lange Nacht der Devisenhändler

VonYasmin Osman, Kerstin Leitel

PremiumFür zahllose Aktien- und Devisenhändler ist der Brexit eine böse Überraschung. Am Devisenmarkt crashte das britische Pfund. Doch nach einer hektischen Nacht kehrt gespannte Ruhe ein. Ein Report aus der Londoner City.

An Schlaf war für viele Londoner Devisen- und Aktienhändler nicht zu denken. Reuters

Händler der Brokerfirma BGC in Londons Finanzbezirk Canary Wharf

An Schlaf war für viele Londoner Devisen- und Aktienhändler nicht zu denken.

LondonAls gegen halb zwei die Ergebnisse von Sunderland feststehen, beginnen bei einigen Investmentbankern die Alarmglocken zu schrillen. Dass die Einwohner der nordost-englischen Hafenstadt mehrheitlich für „Leave“ stimmen würden, war zwar erwartet worden. Im Vorfeld hatte es geheißen: Gewinnt das Leave-Lager in Sunderland mit einem Vorsprung von mehr als sechs Prozentpunkten, haben die Leavers gute Aussichten, die Wahl insgesamt zu gewinnen.

Letztlich waren es deutlich mehr: 61,3 Prozent votierten für den Ausstieg aus der europäischen Gemeinschaft. Die Reaktion an den Märkten ließ nicht lange auf sich warten: Das Pfund stürzt ab. Die britische Währung stürzt von 1,50 auf unter 1,33...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×