Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2015

20:00 Uhr

Übernahmekampf

Fosun-Angebot für BHF reicht wohl noch nicht

VonMichael Maisch

PremiumEin Sonderausschuss kritisiert den Preis, den Fosun für das Traditionshaus bieten will. Trotz verlockender Versprechungen wird es für den Großaktionär ein schweres Unterfangen.

Das geplante Angebot von Fuson für die Bank ist nach Meinung von Experten viel zu niedrig. Reuters

BHF Bank in Frankfurt

Das geplante Angebot von Fuson für die Bank ist nach Meinung von Experten viel zu niedrig.

FrankfurtNoch steht der Übernahmekampf um die Frankfurter Traditionsbank BHF am Anfang, aber bereits jetzt zeichnet sich ab, dass es für den chinesischen Angreifer Fosun schwer werden dürfte, mit seinem bisherigen Angebot genügend Aktionäre auf seine Seite zu ziehen. Bis der Board der Mutterholding BHF Kleinwort Benson eine offizielle Stellungnahme zu der Offerte abgibt, wird es aus rechtlichen Gründen noch dauern, aber nach Informationen des Handelsblatts halten Teile des Verwaltungsrats den Preis von 5,10 Euro je Aktie für zu niedrig. Auf dieser Basis werde es schwierig, das Angebot von Fosun den Aktionären zu empfehlen, heißt es.

Auch einem der wichtigsten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×