Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2017

18:16 Uhr

Übernahmen in der Finanzbranche

Kauflustige Investoren aus China blicken nach Europa

VonMichael Maisch

PremiumChinesische Unternehmen schauen sich in Europa nach Beteiligungen und Übernahmekandidaten um. Das Volumen der Transaktionen ist enorm gestiegen. Auch der Übernahmehunger des neuen Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA scheint noch nicht gestillt.

Das traditionsreiche Geldhaus gehört mittlerweile dem chinesischen Mischkonzern Fosun. picture alliance/dpa

Hauck und Aufhäuser

Das traditionsreiche Geldhaus gehört mittlerweile dem chinesischen Mischkonzern Fosun.

FrankfurtEs war ein Stelldichein der Frankfurter Finanz-Honoratioren. Joachim Faber war gekommen, der Aufsichtsratschef der Deutschen Börse, Bundesbankvorstand Andreas Dombret und Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank, waren ebenfalls unter den Ehrengästen, als es am vergangenen Dienstag galt, den 90. Geburtstag von Michael Hauck nachzufeiern in den Räumen der Bank, die seinen Namen trägt.

Doch auch wenn die traditionsreiche Privatbank noch immer unter Hauck & Aufhäuser firmiert, haben längst andere das Sagen. Seit dem vergangenen Oktober gehört das traditionsreiche Geldhaus dem chinesischen Mischkonzern Fosun. 210 Millionen Euro hatte Guo Guangchang, der Chairman des Unternehmens, für den Zukauf ausgelobt. Jubilar Michael Hauck...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×