Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2016

13:26 Uhr

Umbau der Commerzbank

Adieu, Mittelstandsbank

VonDaniel Schäfer

PremiumKaum fünf Monate im Amt, scheint Commerzbank-Chef Zielke kaum einen Stein auf dem anderen zu lassen. Der Plan zum Umbau des Geldhauses ist richtig. Doch manches wirkt seltsam anachronistisch. Eine Analyse.

Mit derzeit 6,50 Euro dümpelt der Aktienwert auf dem tiefsten Niveau seit drei Jahren. AFP; Files; Francois Guillot

Commerzbank-Filiale in Frankfurt

Mit derzeit 6,50 Euro dümpelt der Aktienwert auf dem tiefsten Niveau seit drei Jahren.

DüsseldorfEs waren klare Worte, die Martin Zielke Ende August verwendete: „Der Umbruch, der im Moment stattfindet, ist brutal, schnell und radikal. Banken sind gezwungen, jeden Stein anzufassen, umzudrehen, neu einzusortieren oder gänzlich auszusortieren.“ Kaum zwei Wochen später ist klar, dass der Commerzbank-Chef damit nicht nur seiner Rede etwas Würze verleihen wollte sondern dass er bereits konkrete Pläne für Deutschlands zweitgrößte Bank im Hinterkopf hatte.

Kaum fünf Monate im Amt, scheint Zielke nur wenige Steine auf den anderen zu lassen. Die einstige Ertragsperle Mittelstandsbank soll aufgespaltet werden. Kleinere Kunden sollen in der Privatkundenbank aufgehen und größere Mittelständler von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×