Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2016

11:50 Uhr

Umbau in der Bankenbranche

Das große Schrumpfen kommt erst noch

VonMichael Maisch

PremiumDie Leiden von Banken und Bankern sind noch lange nicht vorüber. Der Totalumbau der Branche beginnt gerade erst. Am Ende werden deutlich schlankere Geldhäuser stehen mit deutlich weniger Mitarbeitern. Eine Analyse.

Auf die gesamte Bankenbranche kommen harte Zeiten zu. dpa

Spiegelung der Frankfurter Skyline

Auf die gesamte Bankenbranche kommen harte Zeiten zu.

FrankfurtAlle guten Wünsche zum neuen Jahr müssen Europas Bankern wie Hohn in den Ohren klingen. Tatsächlich hätte 2016 für die seit langem leidgeprüfte Branche nicht sehr viel schlechter beginnen können. Der Ölpreis schmiert ab, an den Kapitalmärkten herrscht Tohuwabohu, und die neue Wirtschaftsmacht China wächst so schwach wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr.

All das schürt die Angst vor neuen globalen Krisen, und diese Angst schlägt eins zu eins auf die Banken durch. Seit Anfang des Jahres brechen die Kurse der Geldhäuser ein; für die Deutsche Bank wollen die Investoren nicht einmal mehr 20 Euro pro Aktie bezahlen, so...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×